Erfahrungsbericht Saal-Digital Fotobuch Professional-Line.

Saal-Digital bietet immer mal wieder Gutscheine an um einige Produkte testen zu können.

Über Instagram habe ich mich einfach mal beworben und einen Gutschein für ein Fotobuch aus der Professional-Line bekommen. Dafür natürlich an dieser Stelle vielen Dank.

Ich habe mich für die Variante mit dem Acryl-Cover entschieden. Dazu habe ich den Druck auf dem Papier High-End matt gewählt. 

Das Cover auf dem Acryl ist natürlich ein absoluter Hingucker. Das es sehr anfällig für Fingerabdrücke und vermutlich auch Kratzer ist, war mir klar. Trotzdem ist der Wow-Effekt definitiv gegeben. Das Bild hat wirklich den 3D Effekt und wirkt einfach edel. Das Leder, welches sich auf der Rückseite fortsetzt ist Kunstleder und fühlt sich meiner Meinung nach in Ordnung, aber lange nicht nach echtem Leder an.

Einen großen Minuspunkt muss ich aber geben. Zwischen dem Acryl und dem „Leder“ sind viele weiße Stellen zu sehen. Was genau es ist kann ich nicht sagen, ich vermute es kommt von der Verklebung. Ich hoffe man kann es auf dem Bild ein wenig erkennen. Kann vorkommen, bei einem Buch welches regulär über 100€ kostet, hätte ich das allerdings nicht erwartet. Schade.

Die Bedienung der Software ist soweit selbsterklärend, ich habe meist 2, manchmal 3 Bilder auf einer Doppelseite positioniert. Es stehen diverse Layouts zur Verfügung, mich konnten diese allerdings nicht ansprechen. 

Das Buch war nach 2 Tagen da, hier mal wieder ein ganz fettes Lob an Saal-Digital, schneller geht es wirklich nicht. Eigentlich wäre es am nächsten Tag da gewesen, aber es hing einen Tag bei DHL fest, trotzdem eine sportliche Zustellung. Verpackung war sehr gut, fester Karton, innen noch mit einer dicken Polsterung geschützt.

Die Bildqualität ist bis auf 2 Bilder sehr gut. Das schwarz ist richtig schön satt, die Kontraste kommen sehr gut zur Geltung. 2 Bilder sind leider etwas unscharf geworden, obwohl sie auf meinem Bildschirm sehr knackig sind, keine Ahnung was da passiert ist. 

Ein letzter Punkt, der schade aber vermutlich technisch nicht anders möglich ist, sind die erste und die letzte Seite. Durch den Umschlag ist es schwer dort etwas zu drucken, da der natürlich hervorsticht. Das geht aber völlig in Ordnung, ich habe dort einfach etwas Text positioniert, dafür gibt es keinen Minuspunkt.

Ich bin bis auf die 2 Kritikpunkte zufrieden mit dem Buch, nur diese weißen Punkte stören beim Anschauen schon sehr. Vielleicht sollte man da ein helleres Motiv wählen wenn man das Acryl-Cover haben möchte. Woran das mit den Bildern lag weiß ich nicht, da es sich aber um einen Gutschein gehandelt hat, will ich da jetzt auch kein Fass aufmachen und werde es einfach dabei belassen, Fehler kann ja auch bei mir gelegen haben.

Von daher, danke Saal-Digital für die Chance, ich freue mich sehr über das Buch und denke irgendwann wird da noch ein zweites folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.